Heiß, Abwechslungsreich und Fantastisch!

Die Pfadfinder aus dem Ermstal feiern mit 300 Pfadfindern aus Süddeutschland bei einem großen Lager das 30-jährige Bestehen der Landesmark Schwaben.

Seit 30 Jahren gibt es die Landesmark Schwaben. Gegründet wurde sie auf einer traditionellen Fahrt am Rande der Schwäbischen Alb und fasst nun rund 1000 Pfadfinder im historischen Schwaben sowie im bayrischen Trostberg. Mit drei weiteren Landesmarken bildet sie die Christliche Pfadfinderschaft Deutschlands e.V.

Zum großen Jubiläumslager an den Gosheimer Seen waren nicht nur alle Stämme, sondern auch insbesondere ältere Mitglieder und Ehemalige eingeladen. Diese erzählten von den Herausforderungen ihrer Zeit und riefen, den bei vielen der jüngeren Pfadfindern unbekannten historischen Losungsspruch „Das Ziel ist bekannt, der Bogen gespannt“ ins Gedächtnis. Symbolisch wurde ein alter Pfeil im großen Pagodenfeuer verbrannt, zum Zeichen, dass ihre Geschichten und Traditionen ein fester und wichtiger Teil ihrer Gemeinschaft als Landesmark Schwaben sind, sie aber auch nach vorne blicken und ihren zukünftigen Weg sicher beschreiten will. Erst spät in der Nacht verklangen die letzten Lieder der Feierstunde.

Ein weiterer Programmteil des neuntägigen Lagers, war der Lebenswegetag. Etwa 25 Gruppen machten sich auf zu verschiedenen Gemeinden in der Umgebung um in sozialen Projekten mitzuhelfen oder die Gemeinden zu unterstützen. So wurde unter anderem ein Brückengeländer gestrichen, Nisthilfen für Fledermäuse gebaut und gepflegt, Badeseen von Müll befreit und in Seniorenhäusern gesungen und sich vor allen mit der Bevölkerung ausgetauscht.

Die zweite Hälfte des Lagers führte die Pfadfinder in eine Fantasiewelt mit Elben, Orks und Zwergen. Mit verschiedenen Wettstreiten und Geländespielen galt es die Unterschiede der Kulturen zu überwinden und das gemeinsame Miteinander zu stärken. Durch die vielen unterschiedlichen und aufwendigen Verkleidungen war dies ein sehr imposantes Treiben.
Der Hitze der vergangenen Tage traten die Pfadfinder mit ausgiebigen Badepausen im nahen Baggersee entgegen und so war ihr Jubiläumslager ein großartiges Sommererlebnis für alle Teilnehmer.

Dieser Artikel ist in ähnlicher Form am 14.08.15 in der Südwest Presse erschienen.